6. Erzählcafé Strasburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Strasburg (UM),

am 21.08.2022 fand das letzte Erzählcafé statt. Dieses war ein Erfolg. Wir trafen uns im Kinder- und- Jungendhaus der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Uecker- Randow e.V.

In der Zeit von 14 – 16 Uhr erzählte der Kinder und Jugendbeirat von den letzten Geschehnissen und den nächsten geplanten Ereignissen. Darüber hinaus sprachen wir von Zusammenhalt in der Gemeinde und wie wir generationsübergreifend Normen und Wertvorstellungen vereinen könnten.

Der nächste Termin zum Erzählcafé ist der

  • 2. Oktober 2022,
  • von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr,
  • in der Wallstr. 11(Altersgerechtes Wohnen).

Ein Thema wird sein „ Geschichten zu Strasburg (UM).

Wir freuen uns auf ihr Kommen.

 

Vielen Dank

Robert Blank

Jugendsozialarbeiter Kinder- und Jugendhaus

 

Wir müssen wieder mehr tanzen!

Von Verlust und Verbindung in Strasburg/ Uckermark - OPEN AIR

Strasburg ist ein von Verlust geprägter Ort. Von einstmals über 9000 Einwohner*innen ist heute nurmehr die Hälfte übrig. Zu DDR-Zeiten habe es, so die dominante Erzählung, ein starkes Miteinander gegeben, Zusammenhalt, Verbundenheit. Von der Sehnsucht nach mehr Gemeinschaft, vom Leben vor und nach der Wende und warum junge Menschen wieder in ihren Heimatort zurückkehren, davon erzählt dieser Film in der Begegnung mit echten und (noch) nicht echten Strasburger*innen im Alter von 15 bis 85.

8. September20:30StrasburgOPEN AIR Vor dem Kulturhaus
14. September17:00StrasburgAltes Gemeindehaus
16. September19:00StrasburgAltes Gemeindehaus
17. September14:30StrasburgAltes Gemeindehaus

 

EINTRITT FREI!

 

Dokfilm, D 2022, 58 Min. | Buch & Regie: Sabrina Dittus

Kamera: Lucie Westbrock | Schnitt: Christopher Kaps

Musik: Andi Otto | Produktion: Pepperlint Film

Entstanden im Rahmen der Dorfresidenz des Kulturlandbüros


Außerdem am 8. September:

Komplimente - Der Film (60 Min.)

In zehn kurzen Portraits geben unterschiedliche Menschen aus Vorpommern und dem Osten Mecklenburgs Einblicke in ihre Lebenswelten. Für alle gilt, dass sie trotz Problemen und Widerständen eben nicht jammern, nicht lange zögern, sondern die Ärmel hochkrempeln und mit Zuversicht einfach anpacken.

Mit Komplimenten aus Eggesin, Strasburg, Anklam, Neubrandenburg, Pasewalk, Meiersberg, Rügen.

Koproduktion von schloss bröllin e.V. u. Latücht - Film&Medien e.V.

 

WELTPREMIERE - Der neue Strasburg-Film von Sabrina Dittus 

Am 19. Juni, um 17:00 Uhr, in der Aula der Grundschule Strasburg

Am 19. Juni wird der neue Film von Sabrina Dittus, der Residenzkünstlerin von Strasburg, erstmalig öffentlich gezeigt. Veranstaltungsort ist die Aula der Grundschule Strasburg, in der Baustraße 26. Der Eintritt ist frei.

Der 60-minütige Film ist ein Ergebnis der Dorfresidenz von Sabrina Dittus in Strasburg. Die Vorführung des Films erfolgt direkt im Anschluss an das vierte Erzählcafé, das zwischen 14:00 und 16:00 Uhr im Alten Gemeindehaus stattfindet.

Das Erzählcafé wird zum Abschluss der Residenz an Bürger*innen übergeben, damit das erfolgreiche Format bestehen bleiben kann. Viele Wünsche, Erinnerungen und spannenden Geschichten hieraus finden sich auch im Film wieder.

Dieser Film ist ein wertvolles Zeitdokument. Es geht um Vergangenes und Verlorenes, aber auch um Hoffnungen, Wünsche und letztendlich Strasburgs Zukunft.

Weitere öffentliche Veranstaltungen sind in Planung. Wenn auch Sie Interesse haben den Film in Ihrer Gemeinde zu zeigen, sprechen Sie uns bitte an: muh@kulturlandbuero.de

Die Künstlerin Sabrina Dittus wurde letztes Jahr von Strasburger Bürger*innen ausgewählt, nachdem die Stadt als neuer Residenzort des Kulturlandbüros den Zuschlag für das Projekt erhalten hat.

Sabrina Dittus und das Kulturlandbüro freuen sich auf Ihr Erscheinen!