Mühlencafé wird nach Testphase fortgesetzt!

Abschluss der Kulturlandschau in Lübs

In der Motormühle in Lübs gibt es seit diesem Jahr das Mühlencafé, eine Veranstaltung von und für die Gemeinschaft in der Gemeinde. Entstanden ist dieses Format im Rahmen unserer Kulturlandschau und mit Unterstützung von der Schule der Landentwicklung. Henning Bombeck und die Freunde der Motormühle hatten zum Gespräch geladen und gefragt, wie die Motormühle neu belebt werden kann. Nach einer erfolgreichen Testphase von wunderbaren Treffen für Jung bis Alt soll das einmal im Monat stattfindende Mühlencafé beibehalten werden. Das Kulturlandbüro wird Lübs weiterhin mit Beratungen zu Fördermitteln z.B. und mit der Vernetzung zu anderen Kunst- und Kulturaktiven begleiten. Glück zu!

Weitere Kulturlandpartner*innen für Dein Vorhaben

Ideen zur Belebung der Motormühle gesucht

Kulturlandschau in Lübs startet

Großer Auftakt für die Kulturlandschau in Lübs. 60 Lübser*innen, groß und klein, jung und alt, folgten der Einladung der Mühlenfreunde und des Bürgermeisters zum Gespräch in der Lübser Motormühle. Johanna Menzel und Henning Bombeck von der Schule der Landentwicklung führten durch das Gespräch. Die Lübser*innen waren gern bereit, am Sonnabend zusammenzusitzen und Ideen zur Belebung der Motormühle zu sammeln. Natürlich reichen Ideen allein nicht aus, gefragt waren auch die Personen, die diese später verwirklichen. Entstanden sind verschiedene Vorschläge und Arbeitsgruppen, die eines eint: Gefragt ist ein offener Raum für die Gemeinschaft des Ortes. Wir sind gespannt was daraus entsteht und werden die weiteren Gespräche und Aktionen begleiten, beraten und entsprechende Unterstützungsformate vermitteln.

Zurück zur Übersicht