Die Aufgaben der Kulturlandbüros

Das Kulturlandbüro ...

  • ... erfasst und pflegt das Netzwerk der regionalen Akteure im Kulturbereich,
  • informiert zu Förderprogrammen und zur Umsetzung von Veranstaltungen,
  • unterstützt bei der individuellen Entwicklung kultureller Projekte,
  • organisiert Weiterbildungsangebote und andere Informationsveranstaltungen,
  • lädt alle Bewohner*innen der Region zur Mitarbeit bei Dorfresidenzen und beim partizipativen Format Circuszelt ein und
  • entwickelt eine übergreifende Öffentlichkeitsarbeit für die Kulturlandschaft Uecker-Randow und regionale Kulturangebote.

Was sind Dorfresidenzen und was ist das Circuszelt?

Das Kulturlandbüro verfolgt einen partizipativen Ansatz. Kunst soll vor Ort als Antriebskraft für Vernetzung und Regionalentwicklung wirken. Dafür haben wir die beiden Formate Dorfresidenz und Circuszelt:

Im Rahmen einer Dorfresidenz dürfen Sie und Ihre Mitbürger*innen Kunstschaffende auswählen, die für einige Monate in Ihrem Ort leben. Die Künstler*innen werden gemeinsam mit den lokalen, kulturell aktiven Akteur*innen künstlerische Ideen entwickeln und umsetzen. Dabei gibt es keine Vorgaben. Die Themen speisen sich aus Ihrem Ort mit seiner Infrastruktur, den Geschichten und Bedarfen, die von Ihnen und Ihren Freund*innen, Bekannten und Familienmitgliedern mitgebracht werden. Das Kulturlandbüro vermittelt die Künstler*innen und begleitet die Arbeitsprozesse.

Auf ähnliche Weise funktioniert auch das Circuszelt. Unter dem Motto „Unser Circus – eure Bühne“ reist es mit Zelt und allem Drumherum zu Ihnen in den Ort. Aber anders als üblich bringt es nur wenige Artist*innen mit, denn die Hauptdarsteller*innen, das sind Sie. Von der Schultheatergruppe über die Schalmeienkapelle zum Chor bis zur Fotoausstellung – der Phantasie sind hier wie im echten Circus keine Grenzen gesetzt.